Tag 6 meiner Schiffsreise

In Bremerhaven

Wieder früh aufgestanden, diesmal kurz vor Bremerhaven. Sehr langsam näherten wir uns dem Kai. Einmal kurz gedreht und das Schiff wurde festgemacht. Sofort wurden Container entladen. Riesige Kräne ließen riesige Krallen herab und zogen die Container wie Bausteine aus dem Schiffsbauch.

Bremerhaven besteht aus einer riesigen Fläche auf der tausende Container stehen, wie Legosteine. Riesige Containerbrücke arbeiteten an den angelegten Schiffen. Containertransportfahrzeuge (Van-Carrier) fuhren auf und ab, nahmen Container auf und stellten sie wieder ab. Es war eine beeindruckende Choreografie, fast wie ein geordnetes Chaos. Ein Bild, das ich mir stundenlang anschaute – mal wieder.

Wir lagen den ganzen Tag in Bremerhaven und das gesamte Schiff wurde scheinbar einmal komplett ent- und beladen oder umgekehrt.

Am nächsten Morgen fuhren wir früh nach HH zurück, im dicksten Nebel. Ich konnte nichts sehen und mich nicht orientieren. Das Ufer war unsichtbar und ohne Radar wäre wir nicht eingelaufen. Der Kapitän wäre bei diesem Nebel nicht mit dem Auto gefahren, sagte er mir.

Diese Reise war ein großes Abenteuer und ich habe viel gesehen und noch mehr gelernt. Ich habe einen einmaligen Einblick in eine ganz andere Arbeitswelt bekommen. Mehr noch, ich konnte einen Blick auf den globalen Handel werfen und leider sah ich die Ungerechtigkeit, mit der wir unseren Reichtum mehren. Wir sollten viel mehr unseren Blick auf andere Arbeitswelten und Ungerechtigkeiten richten und uns klar machen woher unser Reichtum kommt.

Day 6: In Bremerhaven

Back up early, this time just before Bremerhaven. Very slowly we approached the quay. Once a short shot and the ship was moored. Immediately containers were unloaded. Huge cranes lowered huge claws and pulled the containers like building blocks from the ship’s belly.

Bremerhaven consists of a huge area on which thousands of containers stand, like Legobricks. Huge container bridges were working on the ships. Container transport vehicles (van carriers) went up and down, took up containers and put them down again. It was an impressive choreography, almost like an ordered chaos. A picture I watched for hours – again.

We lay all day in Bremerhaven and the entire ship was apparently once completely unloaded and loaded or vice versa.

The next morning we drove back to HH early in the thickest fog. I could not see anything and did not orient myself. The shore was invisible and we would not have gone without radar. The captain would not have driven the car with this fog, he told me.

This trip was a great adventure and I’ve seen a lot and learned more. I have a unique insight into a completely different working world. Moreover, I could take a look at the global trade and unfortunately I saw the injustice with which we increase our wealth. We should be much more focused on other working environments and injustices, and we should know where our wealth comes from.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s