Tag 4 meiner Schiffsreise

Auf dem Weg nach Polen

Wieder startete der Tag mit einem dramatischen Sonnenaufgang. Wieder war ich früh auf den Beinen und starrte in den Horizont. Der Wind pfiff mir um die Ohren, das Schiff schaukelte und die Ostsee war schwarz.

Nur sehr langsam bahnte sich die Sonnen den Weg durch die schwarzen Wolken. Nur ein paar rote Fetzen am Horizont. Aber es war wunderschön und ein einmaliges Erlebnis. Mit einem Tee in der Hand stand ich auf dem Achterdeck und beobachtete das Naturschauspiel. Gefühlt war ich alleine auf der Ostsee und die viele frische Luft gehörte nur mir.

Langsam überquerten wir die Ostsee und kamen unserem Ziel Gdynia näher, sehr langsam. Hier und da tauchten Schiffe auf und verschwanden wieder. Auf der Brücke wurde mir die Navigation erklärt und gezeigt. Aber eigentlich war mein Blick auf die See gerichtet und ich konnte diesen nicht abwenden. Es passierte nichts, aber genau das fesselte mich.

Sehr spät erreichten wir Gdynia und ich war voll mit Bilder, genau wie meine Speicherkarte.

Day 4 of my boat trip

Again the day started with a dramatic sunrise. Again I was up early, staring into the horizon. The wind whistled around my ears, the ship rocked and the Baltic Sea was black.

It was only very slowly that the sun set its course through the black clouds. Just a few red shreds on the horizon. But it was beautiful and a unique experience. With a tea in my hand, I stood on the deck and watched the nature play. I felt alone on the Baltic Sea and the many fresh air belonged to me.

Slowly we crossed the Baltic Sea and came closer to our goal Gdynia, very slowly. Here and there ships appeared and disappeared. On the bridge, the navigation was explained and shown to me. But actually my gaze was on the sea and I could not turn it away. It did not happen, but that was what captivated me.

Very late we reached Gdynia and I was full of pictures, just like my memory card.

Tag 3 meiner Schiffsreise

Der dritte Tag begann mit Seegang und einem dramatischen Sonnenaufgang. Vor den ersten Licht stand ich an der Reling und starrte in den sehr dunklen Morgen. Das Sonnenlicht drang nur durch zwei Wolkenlücken, sonst war nichts zu sehen, kein Horizont. Himmel und See waren eins.

Erst langsam dämmerte es und ich konnte Land sehen: Schweden. Die Ostsee beruhigte sich und es wurde Zeit für einen ersten Tee. Nach dem Frühstück ging ich auf die Brücke. Halmstad kam in Sicht und später liefen wir in den sehr kleinen Hafen ein. Währenddessen schien die Sonne und Schweden erstrahlte. In Halmstadt wurden ein paar Container be- und entladen.

Nach ca. acht Stunden liefen wir aus, in Richtung Öresund. In absoluter Dunkelheit fuhren wir durch die Meerenge. Die Küsten wurden durch die Lichter der angrenzenden Städte markiert, sogar einzelne Häuser konnte ich in Dänemark sehen, natürlich durch das Fernglas.

Am Flughafen Kopenhagen flogen die Flugzeuge in geringer Höhe über das Schiff und ich konnte einzelne Terminals erkennen. Kurz danach, um Mitternacht, passierten wir die Öresundbrücke, die den Ausgang zum Öresund markiert. Ein toller Moment und damit ging der dritte Tag zu Ende.

Day 3 of my boat-trip.

The third day began with swell and a dramatic sunrise. Before the first light, I stood at the rail and stared into the very dark morning. The sunlight penetrated only through two cloud gaps, otherwise nothing could be seen, no horizon. Heaven and sea were one.

Slowly it dawned and I could see land: Sweden. The Baltic Sea calmed down and it was time for a first tea. After breakfast I went to the bridge. Halmstad came into sight and later we arrived in the very small harbor. Meanwhile the sun and Sweden seemed to shine. In Halmstadt a few containers were loaded and unloaded.

After about eight hours we leaved, towards Öresund. In absolute darkness we drove through the sea. The coasts were marked by the lights of the neighboring cities, and I could even see individual houses in Denmark, of course, through binoculars.

At the Copenhagen airport, the planes flew low over the ship and I could see some terminals. Shortly thereafter, at midnight, we passed the Öresund Bridge, which marks the exit to Öresund. A great moment and the third day ended.

Tag 2 meiner Schiffsreise

Am zweiten Tag meiner Schiffsreise ging es vom Hamburger Hafen über die Elbe in den Nord-Ostsee Kanal. Acht Stunden fuhr der Frachter durch Schleswig-Holstein: links und rechts Kuhweiden, kleine Dörfer und Fähren kreuzten unseren Weg. Kurz vor Mitternacht erreichten wir Kiel und kurz danach die Ostsee, Kurs Halmstadt.

Day 2 of my boat trip

On the second day of my cruise I went from the port of Hamburg via the river Elbe into the Kiel Canal. Eight hours the freighter went through Schleswig-Holstein: left and right cow pastures, small villages and ferries crossed our way. Shortly before midnight we reached Kiel and shortly there after the Baltic Sea, direction Halmstadt.

 

Tag 1 meiner Schiffsreise

Im November 2016 fuhr ich eine Woche auf einem Frachtschiff mit. Die Fahrt startete in Hamburg, von da aus ging es über den Nord-Ostsee-Kanal in die Ostsee. Von Halmstadt in Schweden fuhr das Schiff nach Gdynia, in Polen. Die letzten beiden Stationen waren der Nord-Ostsee-Kanal und Bremerhaven, von da aus ging es wieder zurück in Hamburger Hafen.

Eine tolle Reise war das, ein Abenteuer und das Beste war, das ich jederzeit die Brücke besuchen konnte. Das war eine Reise mit vielen tollen Einblicken und Ausblicken.

Die folgenden fünf Fotos sind nur der Anfang einer Serie. Viel Spaß beim Anschauen. Ein Link zu meinem Flickr-Account, in dem alle Schiffreise-Fotos gezeigt werden, wird später veröffentlicht.

Tag 1: Hamburger Hafen

Day 1 of my boat trip

In November 2016 I took a week with a freight ship. The trip started in Hamburg, from there it went over the Kiel Canal into the Baltic Sea. From Halmstadt in Sweden the ship went to Gdynia, in Poland. The last two stations were the Kiel Canal and Bremerhaven, from there it went back to the port of Hamburg.

A great trip was this, an adventure and the best I could ever visit the bridge. This was a trip with many great insights and views.

The following five photos are just the beginning of a series. Have fun watching. A link to my Flickr account showing all ship travel photos will be published later.

Day 1: Harbour of Hamburg